Trägerkleid, späte 1930er, Teil 2

IMG_0931Nach gefühlten 1000 Stunden Borte aufnähen – natürlich von Hand, da ich keine gut sichtbare Naht auf der Borte wollte – ist mein Trägerkleid fertig. Ich liebe es!

Der Leinenstoff fällt wunderbar und ist angenehm zu tragen, egal ob Sommer oder Winter, mit einer Kurz- oder Langarmbluse und entsprechenden Accessoires kombiniert lässt sich das Kleid auf jede Jahreszeit anpassen. Ein Lieblingskleid, jawollja. Der Schnitt von Wearing History Patterns war einfach zu verarbeiten. Die Schnitt-Teile passen perfekt aufeinander und im Schnittmusterpack ist eine sehr gute Anleitung vorhanden, in der auch noch Vorschläge zur Dekoration des Kleides gezeigt werden.

So sieht das Ganze dann getragen aus. Ich merk grad, ich hab gar kein Foto mit Kurzarmbluse. Was soll’s. Und bitte ignoriert, dass ich beim zweiten Bild offensichtlich nicht mal fähig war, mich richtig anzuziehen… *hüstel* *grins*
IMG_0933 IMG_1778

Filzbarett 1942, Teil 2

1942-felt-beret-1 Das Filzbarett wurde pünktlich fertig. Es war wirklich ein einfaches Projekt, und so schnell genäht, dass ich noch Zeit hatte, eine passende Tasche mit Stickerei anzufertigen.

Barett und Tasche sind aus feinem Filz, gefüttert mit Baumwollstoff, um den Teilen etwas mehr Stabilität zu verleihen. Das Barett ist aus einzelnen Ringen zusammengesetzt, bei der Tasche habe ich hingegen Filzkreise aufeinandergelegt und diese an den Rändern mit Hexenstich fixiert. Die Tasche ist mit einer Spitfire-Stickerei aus Seidengarn verziert.

1942-felt-beret-2Beide Accessoires habe ich am Trooping the Colour-Anlass ausgeführt, nur leider habe ich es versäumt, mich mit meiner Kamera fotografieren zu lassen, deshalb gibt’s hier kein Bild, wie die Sachen getragen aussehen. Ich hoffe aber, von einem der am Anlass anwesenden Fotografen noch ein Foto von mir zugeschickt zu erhalten.

 

P.S.: Barett-Tragebild 🙂 IMG_1298