Spinnerin-Schultertuch (+ UFO Nr. 8)

spinnerinschultertuch01In einem von Couturette hochgeladenen Strick- und Häkellehrbuch der Wollmarke „Spinnerin“ aus den 1930ern hatte ich schon vor einer Weile ein Schultertuch gesehen, das ich unbedingt haben musste. Im Oktober stand eine längere Bahnfahrt an, für die mir das Tuch als geeignete Reisebeschäftigung erschien. Also musste ich mich erstmal entscheiden, welche Farben ich denn nehmen will. Ich stand einigermassen ratlos vor dem Wollregal im lokalen Bastelgeschäft und hab einfach mal rumprobiert und x verschiedene Knäuelkombinationen rausgelegt. Von starken Kontrasten wie wollweiss-rot-schwarz bis zu Ton-in-Ton-Zusammenstellungen war alles dabei. Schlussendlich habe ich mich für Lang Merino 150-Garn in vanille (197.0013), goldbraun (197.0411) und schwarzbraun (197.0068) entschieden.

Die Anleitung an sich ist kurz, aber gut geschrieben und das Muster ist einfach. Ich bin anfangs bloss über die Methode gestolpert, wie die Rippen entstehen sollen. Nach einigen Auftrenn- und Wiederherstellaktionen war’s dann klar, und die Produktion konnte weitergehen. Bis ungefähr in die Mitte des goldbraunen Teils kam ich recht rasch voran, danach wurde es langwieriger und erschien mir wie eine Fleissarbeit. Aber eine, die sich gelohnt hat, ich mag das Tuch sehr! Gegenüber der Anleitung habe ich zwei Änderungen vorgenommen: bei jeder Farbe habe ich eine Reihe weniger gehäkelt, da ich das Tuch wegen meiner geringen Körpergrösse etwas kürzer haben wollte; und ich habe die Abschlussreihe weggelassen, die gefiel mir nicht (hab ein kurzes Stück davon gehäkelt und gleich wieder aufgetrennt). Aus dem Restgarn habe ich dann noch „frei Schnauze“ ein passendes Barett gehäkelt.

Das Kleid auf den nachfolgenden Fotos ist mein UFO Nr. 8 aus dem UFO-Roulette-Korb. Ursprünglich wollte ich das Kleid mit langen Ärmeln nähen, jedoch erschien mir der Stoff dann doch zu dick dafür und ich hab die ärmellose Variante mit Bluse drunter gewählt. Es ist wieder mal ein Kleid nach meinem Lieblingsschnitt von Wearing History; so ziemlich genau das winterliche Gegenstück zu der schwarzen Leinenversion mit grünen Details. Die Bluse ist aus weissem Leinen, den Schnitt dafür hab ich bei einer meiner Dirndlblusen abgenommen. Die hübsche Eichblatt-Brosche und die Ohrringe sind von The Pink Bungaloo, ich liebe ihren Schmuck!

spinnerinschultertuch04 spinnerinschultertuch05 spinnerinschultertuch06

spinnerinschultertuch03 spinnerinschultertuch02 wollkleidgruen01 wollkleidgruen02

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s